Als wir zum ersten Mal von dem neuen Heizkörperthermostat von Elgato hörten, konnten wir es kaum erwarten das Eve Thermo an unserer Heizung anzubringen.

Letzten Freitag war es dann endlich soweit. Unseren ersten Eindruck hatten wir direkt auf YouTube mit euch geteilt.

Im folgenden nun unsere Erfahrungen der ersten Woche.

Verpackungsinhalt & Einrichtung

Auch das neue Eve Thermo kommt in einer schön gestalteten Verpackung. Alles, was man für den Einsatz des Heizkörperthermostats benötigt, ist mit dabei: Das schlichte Eve Thermo, zwei AA Batterien, drei Adapter zur Anbindung an der Heizung sowie eine Schnellstartanleitung mit dem HomeKit Code.

Vom Design her bleibt sich Elgato treu. Das Eve Thermo hat ähnliche Konturen wie der Eve Room und Eve Weather. Es gibt keinerlei Bedienelemente, die Steuerung erfolgt ausschließlich automatisch, über das Smartphone oder Siri.

Bevor man das Thermostat an der Heizung anbringt, sollte man die Batterien einlegen und das Gerät in HomeKit anbinden. Im Gegensatz zu anderen HomeKit Geräten, sollte man den Eve Thermo nicht über eine andere HomeKit App einbinden, sondern über die Eve App, da Elgato Schritt für Schritt durch den gesamten Einrichtungsprozess inkl. dem Anbringen an der Heizung führt.

Installiertes Eve ThermoWie immer bei dem Wechsel des Heizkörperthermostats, sollte man das Alte zunächst vollständig aufdrehen, bevor man es von der Heizung entfernt. Anschließend kann das Eve Thermo angebracht und kalibriert werden.

Danach noch einem Raum zuordnen, einen Namen vergeben und einen Zeitplan festlegen. Elgato bietet dazu drei vordefinierte Pläne zur Auswahl an. Außerdem hat man selbstverständlich die Möglichkeit eigene Pläne zu definieren.

Da sich das Thermostat natürlich sehr nah an der Heizung befindet und dadurch das eingebaute Thermometer beeinflusst wird, kann man eine Temperaturabweichung einstellen. Standardmäßig ist diese auf -1,5°C eingestellt. Da wir im selben Raum den Eve Room stehen haben, konnten wir bei uns relativ schnell die genaue Temperaturabweichung feststellen.

Leider kann man die Eve Thermos noch nicht mit dem Eve Room verbinden, damit die Temperaturabweichung automatisch eingestellt wird.

Schließt man ein zweites Eve Thermo im selben Raum an, so ist die Einrichtung noch einfacher. Die Thermostate lassen sich nämlich zusammenfassen und greifen auf den selben Zeitplan zu. Außerdem erstellt Elgato direkt eine Gruppe, so dass die Eve Thermos gemeinsam gesteuert werden können.

Verwendung von Zeitplänen

Wie bereits erwähnt, können in der Eve App Zeitpläne definiert werden. Dabei bietet Eve die drei Voreinstellungen Standard, Badezimmer und Keller an. Es können aber auch eigene Zeitpläne definiert werden.

Eve Thermo ZeitplanDazu werden zwei Temperaturen hinterlegt: Hoch und Niedrig. Anschließend können in sogenannten Verläufen die Wochentage und Uhrzeiten definiert werden, in denen die Temperatur Hoch bzw. Niedrig eingestellt werden sollen. Das Ganze funktioniert kinderleicht und sehr intuitiv.

Leider können jedoch maximal zwei Verläufe hinterlegt werden. Das reicht gerade für einen nine-to-five Job, bei dem man von Montags-Freitags zur gleichen Zeit das Haus verlässt und wieder nach Hause kommt (Verlauf 1) und am Wochenende die Heizung entsprechend zu anderen Zeiten steuern möchte (Verlauf 2).

Sobald man beispielsweise unter der Woche noch einen Tag separat steuern möchte, kann man das leider nicht mehr über die Zeitpläne realisieren.

Dabei legt Eve keine zeitbasierten Auslöser oder sonstige HomeKit Services an, sondern kümmert sich selbstständig um die Verwaltung und Steuerung.

Die Zeitpläne werden auch an das Eve Thermo übertragen und gespeichert. So funktionieren die Zeitpläne auch, wenn sich kein iOS Gerät in der Nähe befindet und kein Apple TV für den Fernzugriff vorhanden ist.

Steuerung über ortsbasierte Auslöser

Es wäre natürlich schön, wenn die Heizung automatisch heruntergeregelt wird, wenn der Letzte das Haus verlässt und wieder hoch, sobald jemand das Haus betritt.

Out-of-the-box funktioniert das leider nicht. Das liegt jedoch eher an HomeKit, als an Elgato. HomeKit unterstützt momentan weder eine Anwesenheitserkennung der Bewohner, noch Auslöser für eingeladene Personen.

Trotzdem könnte man das Ganze natürlich über Szenen realisieren. Sobald der Letzte das Haus verlässt, muss dieser einfach die Szene aktivieren, die die Heizung herunterregelt. Entsprechend muss dann der Erste, der wieder nach Hause kommt, die Szene aktivieren, die die Heizung wieder hochregelt.

Komfortabler funktioniert es für diejenigen unter euch, die Homebridge im Einsatz haben. Das Plugin people ermöglicht nämlich eine Anwesenheitserkennung.

Für alle anderen gilt entweder abwarten bis zur nächsten iOS Version, die hoffentlich einige Neuerungen für HomeKit mit sich bringen wird, oder einfach die Verwendung der Eve Zeitpläne.

Steuerung über die Eve App und Siri

Hat man das erste Eve Thermo Heizkörperthermostat installiert, erscheinen gleich drei neue Typen und somit Ansichten in der Eve App: Temperatur Zielwert, Modus und Heizen.

In der Ansicht Temperatur Zielwert kann man die aktuelle Temperatur einstellen. Neben zwei Pfeilen zum Verstellen des Temperaturwerts, sieht man in dieser Ansicht außerdem die aktuell gemessene Temperatur des Eve Thermos.

Eve Thermo Temperatur Zielwert

Verstellt man die Temperatur, bleiben die Zeitpläne aktiviert. Sobald der nächste Temperaturwechsel ansteht, wechselt die Temperatur wieder wie im Zeitplan eingestellt.

Beim Modus kann man einstellen, ob aktuell geheizt werden soll oder nicht. Hat man mehrere Eve Thermos in einem Raum installiert, so reicht es den Modus für ein Thermostat zu ändern. Die anderen Eve Thermos in dem Raum passen sich automatisch an.

In der Ansicht Heizen wird angezeigt, ob die Eve Thermos momentan heizen oder eben nicht. Außerdem kann man die Ventilposition in % mit Hilfe eines Graphen auswerten.

Eve Thermo Auswertung

Genau wie bei den Auswertungen der anderen Eve Geräte, kann man sich den Graphen in einer Stunden-, Tages, Wochen oder Monatsansicht anzeigen lassen. Außerdem können die Werte mit der letzten Periode verglichen und die einzelnen Messwerte in einer Liste angezeigt werden.

Siri funktioniert hervorragend. Mit „Hey Siri, stelle mein Wohnzimmer auf 21°C“ kann die Temperatur in einem einzelnen Raum eingestellt werden und mit „Hey Siri, stelle alle Thermostate auf 17°C“ gleich im ganzen Haus verändert werden.

Eve Thermo Siri

Fazit

Wir sind mit den ersten HomeKit kompatiblen Heizkörperthermostaten sehr zufrieden. Sowohl die Einrichtung, als auch die Steuerung ist kinderleicht, die neuen Funktionen in der Eve App schön umgesetzt.

Auch die automatische Steuerung über Zeitpläne funktioniert tadellos. Trotzdem wäre eine manuelle Steuerung und eine Anwesenheitserkennung sinnvoll. Wir hoffen, dass diese fehlende HomeKit Funktion mit iOS 10 kommen wird.

Das Eve Thermo kann sowohl bei Cyberport, als auch bei Amazon für knapp 70€ bestellt werden.

Eve für HomeKit
Preis: Kostenlos
}