Zugegebenermaßen gehören wir eher zu den Menschen, die schnell mit dem Duschen fertig sind und nur selten in die Badewanne hüpfen. Trotzdem möchten wir euch heute die App Drip vorstellen.

Wir haben euch vor Kurzem Komand vorgestellt. Drip stammt von dem selben Entwickler. Es ist offensichtlich, dass Andreas Rothaug seine Apps mit einem minimalistischen Design versieht.

Voraussetzung für Drip sind im Badezimmer installierte Philips Hue Lampen. Hat die App einmal Zugriff auf die Lampen, können vordefinierte Moods, also Stimmungen, entsprechende Farbverläufe abspielen. Diese sollen euch bei der Entspannung während dem Baden oder Duschen helfen.

Drip Mood RelaxedDie Zeitspanne kann vor dem Starten selbst definiert werden. Zudem kann die App zu Beginn und am Ende eine HomeKit Szene auslösen.

So kann beispielsweise zu Beginn eine Szene gestartet werden, die die Kaffeemaschine mit Hilfe des Zwischensteckers Eve Energy einschaltet. Damit erwartet euch nach dem Duschen eine frische Tasse Kaffee.

Zudem könnte nach einigen Minuten eine Szene ausgelöst werden, die die Lampen rot färbt und euch somit anzeigt, dass ihr lange genug unter der Dusche steht.

Solltet ihr dazu neigen, sehr lange zu duschen oder einfach gerne in der Badewanne entspannen, solltet ihr euch Drip mal genauer ansehen.

‎Drip for Hue
Preis: 3,49 €

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.