Apple hat soeben auf dem „Hi, Speed“ Event einen neuen HomePod Mini vorgestellt. Die kleinere Version des beliebten Lautsprechers soll für $99 ab dem 6. November vorbestellt werden können.

Herausragende Audioqualität trotz kleinem Formfaktor

Auch bei dem kleinen Modell hat Apple wieder den Fokus auf eine gute Audioqualität gelegt. Möglich macht das nicht nur die Hardware, sondern auch „Computational Audio“. Je nachdem was wo abgespielt wird, passt der HomePod die Audio-Parameter entsprechend an. Es können auch wieder zwei HomePods zu einem Stereo-Paar verbunden werden.

Siri, Apple Music und mehr

Selbstverständlich stecken auch die bereits bekannten Funktionen des großen HomePods in dem neuen Gerät. Ihr könnt weiterhin Siri über „Hey Siri“ aktivieren, die Lautstärke über das berührungsempfindliche Display anpassen, eure Apple Music Bibliothek abspielen und mehr.

Verbessertes Handover – Auch ins Auto

Apple hat dem neuen HomePod Mini einen Ultrawideband-Chip spendiert, der auch bereits im iPhone 11 und nun auch im iPhone 12 steckt. Damit soll Handover, also die Übergabe des abgespielten Audios von eurem iPhone auf den HomePod Mini, noch reibungsloser funktionieren.

Der neue Chip könnte allerdings auch im Smart Home zum Einsatz kommen. Vorstellbar wäre eine Erkennung, wer sich in einem Raum befindet und entsprechend darauf reagieren. Das ist allerdings nur ein Gedankenexperiment. Apple hat dazu noch nichts verlauten lassen.

Allerdings hat Apple angekündigt, dass auch auf andere Geräte Handover künftig mithilfe des HomePods funktionieren soll. Ihr fragt nach dem Weg zum Supermarkt? Dann wartet die Adresse künftig bereits in eurem Auto auf eurem CarPlay-Radio auf euch.

Intercom

All eure Apple-Geräte sollen bald eine Intercom-Funktion erhalten, also eine Gegensprechanlage, über die ihr mit anderen Familienmitgliedern sprechen könnt. Das Essen ist fertig? Dann könnt ihr auf allen AirPlay 2 Lautsprechern eine entsprechende Nachricht abspielen lassen. Doch auch auf andere Geräte könnt ihr die Nachrichten ganz einfach senden, egal ob auf ein iPhone, iPad oder Apple Watch und natürlich auch auf verbundene AirPods.

Intercom

Verfügbarkeit und Preis

Der neue HomePod Mini kann auch hierzulande ab dem 6. November in den Farben weiß und schwarz für 97€ vorbestellt werden.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.