Nach der Cololight Plus Akzentbeleuchtung hat der Hersteller mit dem Cololight Strip nun ein weiteres HomeKit-Gerät veröffentlicht. Im Gegensatz zu anderen Light Strips kann das neue Gerät jede LED in einer anderen Farbe leuchten lassen. Vergleichbares kennt man bislang nur vom LIFX Z.

Über USB mit Strom versorgt, kann der Light Strip einfach über WLAN in HomeKit eingebunden werden. Zudem werden auch Amazon Alexa und Google Assistant unterstützt.

Cololight Strip

Neben den üblichen 16 Millionen Farben, können auch über 50 Standardeffekte aktiviert und individuelle Effekte programmiert werden. Ein integrierter Partymodus soll die LEDs zudem zur Musik tanzen lassen. Inwiefern das Ganze auch über HomeKit gesteuert werden kann, wird unser Test zeigen, sobald wir unser Exemplar in den Händen halten.

Der Cololight Strip kommt mit 30 oder 60 LEDs pro Meter und kann auf bis zu 8 Meter bei 30 LEDs bzw. 6 Meter bei 60 LEDs verlängert werden. Das Starter-Set mit 30 LEDs kostet 49,99€. Für das Starter-Set mit 60 LEDs werden 64,99€ fällig.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.