Ein HomeKit-fähiges Türschloss hat es bislang leider noch nicht nach Deutschland geschafft. Dafür kann schon bald das Garagentor mit Chamberlain MyQ über Siri geöffnet werden.

Chamberlain hatte es schon lange angekündigt, im Februar dürfte es, zumindest in den USA, dann soweit sein. Mit einer neuen MyQ Home Bridge soll es möglich sein, alle MyQ Antriebe der ersten Generation in Apples Smart Home Plattform zu integrieren.

Über Siri kann dann das Tor geöffnet und geschlossen sowie der aktuelle Status überprüft werden. Eine “Ich verlasse das Haus”-Szene könnte dann nicht nur überall das Licht ausschalten und die Heizung herunterregeln, sondern auch das Garagentor schließen.

Die neue MyQ Home Bridge soll es auch nach Deutschland schaffen, einen konkreten Zeitplan gibt es allerdings noch nicht. In den USA soll es die neue Bridge zu einem Einführungspreis von $49,99 geben und später dann $69 kosten.

Auch für Garagentorantriebe anderer Hersteller plant Chamberlain eine Lösung auf den Markt zu bringen. Mit dem Smart Garage Hub sollen bereits verbaute Antriebe HomeKit-fähig werden. Zur Verfügbarkeit und dem Preis schweigt der Hersteller jedoch noch.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.