Über die verwirrenden Namen des Kameraherstellers eufy lässt sich streiten. Gibt es in den USA die eufyCam 2, startet hierzulande nun die eufyCam 2C. Ein Update soll die HomeKit Kamera schon bald mit HomeKit Secure Video ausstatten.

Als Apple auf der diesjährigen WWDC das neue HomeKit Feature „HomeKit Secure Video“ vorstellte, fiel auch der Name „eufy“. Eine Überraschung, denn bis dato hatte der Hersteller weder eine HomeKit Kamera auf dem Markt, noch eine solche angekündigt.

eufyCam 2C

Nach dem Marktstart der eufyCam 2 in den USA, kann mit der eufyCam 2C nun auch in Deutschland die erste HomeKit-fähige Kamera des Herstellers erworben werden.

Für 249,99€ bekommt man ein Starter-Set mit zwei akkubetriebenen Kameras und der Basisstation. eufy verspricht eine Akkulaufzeit von immerhin 180 Tagen. Das 1080p Full HD Bild soll sowohl am Tag als auch in der Nacht scharfe Bilder liefern.

Dank des wetterfesten Gehäuse können die Kameras auch ohne Probleme im Garten, der Einfahrt oder vor der Haustür platziert werden. Interessant ist zudem die Personenerkennung. Der Hersteller unterscheidet hier nicht nur Personen, Hunde und Katzen, sondern erwähnt in der Produktbeschreibung auch Vögel und Blätter im Wind.

Sobald eufy das HomeKit Secure Video Update verteilt, werden wir euch informieren. Bis dahin könnt ihr die Kameras schon einmal installieren und die bisherigen Funktionen ausgiebig testen.