Aqara hat der eigenen App ein großes Update auf Version 3.0 spendiert. Neu ist vor allem das Design und die individuell anpassbare Startseite.

Die Geräte von Aqara sind zuverlässig, reagieren schnell und sind dazu noch günstig. Wie bei allen HomeKit-Geräten wird die herstellereigene App benötigt, um etwa Firmware-Updates zu installieren und herstellerspezifische Funktionen nutzen zu können.

Aqara hat der eigenen App passend zu iOS 16 ein Update spendiert. Version 3.0 führt sogenannte “Home Boards” ein, also individuelle Startseiten. Neben den Geräten und Szenen kann etwa auch das Wetter hinzugefügt werden. Zudem können unterschiedliche Home Boards erstellt werden, zwischen denen schnell und einfach gewechselt werden kann.

Auch die anderen Ansichten haben das neue Design erhalten, darunter die Geräte- und Automationsübersicht. Die Unteransichten, wie etwa die Geräteeinstellungen, sind hingegen gleich geblieben. Die mit iOS 16 eingeführten Widgets auf dem Sperrbildschirm unterstützt die neue App leider nicht.

Insgesamt wirkt die Aqara-App in Version 3.0 deutlich frischer. Die neuen Home Boards dürften vor allem für Nutzer interessant sein, die vorwiegend Geräte von Aqara nutzen und somit die herstellereigene App häufiger im Einsatz haben. Wir steuern unsere Geräte hingegen hauptsächlich über HomeKit-Apps.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.