In den USA verkauft Amazon seit gestern eigene Fernseher. Zum Marktstart hat das Unternehmen angekündigt, dass die Geräte bald auch AirPlay 2 und HomeKit unterstützen werden.

Fernseher gibt es wie Sand am Meer. Doch neben der Bildqualität solltet ihr auch einzelne Funktionen mit in die Kaufentscheidung einbeziehen. Unter anderem die Unterstützung von AirPlay 2 und HomeKit sollte nicht vernachlässigt werden. Damit könnt ihr Audio- und Videoinhalte direkt von euren Apple-Geräten auf den Fernseher streamen und das Gerät über HomeKit ein- und ausschalten, den Eingang wählen und sogar in Automationen nutzen.

Update nur für Fernseher und nicht für Fire TV-Sticks

Amazon hat angekündigt, dass die neuen Fernseher der Omni- und 4-Serie “bald” ein Update erhalten sollen. Im Gegensatz zu den Fire TV Sticks werden die Geräte dann auch AirPlay 2 und HomeKit unterstützen. Sowohl auf den Fernsehern als auch auf den Streaming-Sticks läuft Fire TV, trotzdem hat Amazon das Update lediglich für die Fernseher angekündigt.

Amazon Fernseher mit HomeKit-Unterstützung

Die Omni-Serie hat die bessere Bildqualität und zudem Fernfeldmikrofone integriert, die eine Sprachsteuerung über Alexa ermöglichen. Ob Amazon plant, die Geräte auch hierzulande anzubieten, ist bislang nicht bekannt.

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.

Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

Dir gefallen der Blog, die App und meine Inhalte? Dann würde ich mich über eine ☕️ Kaffeespende freuen.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.