Im Rahmen der WWDC hat Apple nicht nur iOS 11 vorgestellt, sondern auch den eigenen Echo Konkurrenten. Der Smart Speaker hört auf den Namen HomePod und wurde vorwiegend für den Genuss von Musik entwickelt.

Dazu vermisst der HomePod automatisch den Raum und passt den Klang entsprechend an. Laut Apple habe kein anderes Unternehmen bisher einen so innovativen Lautsprecher auf den Markt gebracht und beschreibt den HomePod indirekt als Kreuzung von Sonos und Amazon Echo.

Doch neben sieben Lautsprechern und einem Subwoofer wurden auch sechs Mikrofone verbaut. Damit lässt sich selbstverständlich die Musik steuern, aber es lassen sich auch die zahlreichen anderen Siri Funktionen nutzen.

Darunter unter anderem HomeKit. Wie man es schon vom Amazon Echo gewohnt ist, muss man auch beim HomePod nicht direkt neben dem Lautsprecher stehen um mit dem Lautsprecher zu kommunizieren. 

Einmal mit den magischen Worten “Hey Siri” aktiviert, kann Musik abgespielt, das Wetter abgefragt oder eben Geräte gesteuert und Szenen eingeschaltet werden.

HomePod HomeKit Befehle

HomePod soll im Dezember vorerst nur in den USA, UK und Australien ausgeliefert werden. Nächstes Jahr dann in weiteren Ländern. Zudem soll HomePod in den USA $349 kosten.

 

Über Yannic

Gründete 2015 zeitgleich mit der Veröffentlichung der ersten HomeKit-Geräte „SmartApfel“, damals noch unter dem Namen „HomeKit.tips“.
Ist viel unterwegs und arbeitet gerne auch an den unterschiedlichsten Orten.
Kümmert sich nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die technische Umsetzung.

🛒 Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft, unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises.